Frage von Franzilienchen, 96

Gut Stockum Reiterferien

Huhu Liebe Community :) Wie ihr schon an meiner Überschrift sehen könnt geht es um Gut Stockum :) Ich hätte ein paar Fragen, die sich auf der Homepage nicht beantworten lassen

  1. Ich bin nicht grad die Leichteste (zwischen 85-90 kg schwer und ca 1.73m groß) geht das überhaupt oder bin ich zu schwer?

    1. Wie ist das mit der Gruppeneinteilung? Ich reite schon ziemlich lange und bin Sattelfest in allen drei GGAs, schon oft ausgeritten und habe eine Reitbeteiligung, bin aber noch nie gesprungen.

    2. Man kann ja in kleinen Gruppen allein Ausreiten, muss dazu jeder des DRA oder den Reiterpass haben? Oder nur einer oder zwei?

    3. Da steht ja man reitet bis zu 5 Stunden am Tag. Reitet man jeden Tag so lang oder ist das eher die Ausnahme? Und halten die Pferde das überhaupt durch? Das ist doch voll anstrengend.

  2. Wie viele Kinder/ Jugendliche sind in den Ferien so ungefähr da? Und wie alt sind sie im Schnitt?

  3. Wie sind die Betreuer? Wie alt sind sie?

  4. Es sind ja ziemlich viele Pferde (und ich glaub auch Kinder) ist die Betreuung trotzdem individuell? Wird auf die einzelnen gut eingegangen?

  5. Wie groß sind die Reitstundengruppen im Schnitt? Lernt man auch wirklich was?

  6. Würdet ihr den Hof weiterempfehlen? Wenn nicht könntet ihr mir einen anderen Hof empfehlen, wo nicht nur so kleine Kinder sind?

Und wenn ihr sonst noch Erfahrungen oder so zu den Reiterferien dort habt (Tagesablauf, Pferde, Reitunterricht, Betreuer, usw) würde ich mich auch darüber freuen ;)

Sorry für den langen Text und schonmal vielen Dank und die vielen Fragen :) Ach und Entschuldigung, dass die Zahlen nicht stimmen RF ändert das irgendwie immer, egal was ich eingebe :/

Ganz liebe Grüße Franzilienchen

[Inhalt von Support entfernt]

Antwort
von Sannemann, 87

Die meisten Deiner Fragen könnte jetzt nur jemand beantworten, der selbst regelmäßig dort hinfährt, keine Ahnung, ob so jemand hier auf RF aktiv ist, vielleicht hast Du ja Glück.

Generell kann man sagen, daß man davon ausgehen kann, daß man in einem FN-anerkannten Betrieb, der auch Abzeichenkurse anbietet, bestimmt etwas lernt. Denn da kommen externe Prüfer auf den Hof und da würde der Reitlehrer sich schön blamieren, wenn dann immer alle durchfallen müßten, weil sie nichts gelernt haben.

Gut gepflegte Pferde können durchaus 5 Stunden am Tag laufen, vorausgesetzt, die Reitstunden oder Ausritte sind entsprechend aufgebaut. Viel gleichmäßige Arbeit schadet einem Pferd weniger als stundenlanges Rumstehen und dann einmal am Tag eine Stunde lang Höchstleistungen bringen müssen mit einem Reiter, der nicht weiß was er tut.

Weiterhin kann man sicher sagen, daß Du mit 90 Kilo nicht zu schwer bist, wenn der Hof entsprechende Pferde zur Verfügung hat, und das scheint laut der Homepage der Fall zu sein.

Auf der Seite steht, daß diejenigen allein ausreiten dürfen, die ein DRA oder einen Paß haben, ich würde das so verstehen, das jeder, der allein ausreiten möchte, eines von beiden haben muß.

Alles andere kann wohl nur jemand beantworten, der kürzlich erst da war. Was die Betreuer angeht, wirst Du Dich sicher überraschen lassen müssen, das sind sicher nicht jedes Jahr die gleichen. Meist machen sowas ehemalige Ferienkinder des Hofes, das ist fast bei allen größeren Reiterhöfen so. Und auch wieviele Kinder da sind, wird von Ferien zu Ferien verschieden sein.

Kennen tu ich den Hof übrigens gar nicht, macht aber einen schönen Eindruck.

Kommentar von Franzilienchen ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort :) Ich hatte einfach mal auf mein Glück gehofft, dass jemand den Hof hier kennt Aber deine Antwort hat mir auch geholfen LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community