Frage von Franzkirschner, 2

Grundsätzliche Fragen zum Lykischen Weg

Diese Frage richtet sich an alle, die den lykischen Weg bereits begangen haben. Ich würde gerne kommenden März ein Teilstück des Weges in Angriff nehmen. Hierzu stellen sich mir folgende Fragen:

  • Welcher Teilabschnitt ist besonders sehenswert, wenn man ca. eine Woche Unterwegs sein möchte und ausschließlich in Pensionen/Hotels schläft?

  • Ist eine Wanderung im März überhaupt sinnvoll (Klima, Wetter, Schnee usw.)?

  • Sind Schlangen bzw. Skorpione anzutreffen und wenn ja geht von ihnen grundsätzlich eine Gefahr aus?

  • Welche Erfahrungen habt ihr mit der Trinkwasserversorgung entlang des Weges gemacht?

  • Welche Meinung habt ihr grundsätzlich bzgl. des Weges und gibt es irgendwelche komplett anderen Ideen für Trekkingrouten zu dieser Jahreszeit?

Antwort
von Akka2323, 1

Mein Mann ist jeweils im Mai-Juni Teile des Weges gelaufen. Er ist wohl überall interessant. Das Wetter war zu der Zeit o.k., im Juni kann es aber schon sehr heiß werden. Schlangen und Skorpione gibt es, sie haben aber keine gesehen. Es gibt in weiten Teilen keinerlei Versorgung mit irgendetwas. Weder Wasser noch Pensionen noch Hotels. Die Wegmarkierungen sind kaum zu sehen, einen wirklichen Weg gibt es auch meist nicht. Man trifft auch kaum Leute. Manche nehmen Zelte mit und schlafen dann irgendwo im Gelände. Man muß alles dabeihaben. Für andere Übernachtungen und Restaurants muß man meist den Weg verlassen und zur Küste runterlaufen. Das kann dauern. Sollte einem irgendetwas passieren, sieht es schlecht aus. Auf keinen Fall allein laufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten