Frage von bogenregen, 125

Grenzen überqueren in Süd/ Mittelamerika?

hey!

ich möchte nächstes Jahr gerne durch Süd-und Mittelamerika backpacken. Über die Aufenthalsdauer in den Ländern ohne Visum bin ich informiert. Da ich dort noch nie war, habe ich leider keine Ahnung wie "das Grenzübertreten" abläuft. Wenn ich zB von Ecuador zu Fuß über die Grenze nach Peru laufe, ist dann an jeder Straße, die die Grenze kreuzt ein Kontrollpunkt, wo ich den neuen Stempel im Pass bekommen? Oder wie läuft das ab? Würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen kann :)

Antwort
von ChristophValpo, 125

Grenzen überqueren in Südamerika ist nicht schwierig. Du musst nur Einreisedokumente dabeihaben und einen Durchschlag davon gut aufbewahren. Den brauchst Du wieder, wenn es um die Ausreise geht. Zumindest gilt das für Argentinien und insbesondere für Chile. Wenn der Zettel (das Touristenvisum) weg ist, kann es lästig werden. Abgesehen davon gibt es überall Stempel, was insbesondere dann lustig wird, wenn man aus irgendeinem Grund Grenzhopping zwischen zwei Ländern macht. Da kann sich der Pass schonmal füllen.

Alles in allem ist es aber sehr einfach. Deshalb wünsche ich Dir viele schöne und lustige Erfahrungen! Gute Reise!

Antwort
von Tomchristen86, 112

Die Stempel in dem Pass sind sehr wichtig. Wie schon gesagt wurde, das kann sonst eine Menge Ärger geben. Ich kenne den Grenzübertritt von Ecuador nach Peru, und ich würde dir nicht empfehlen den zu Fuss zu machen. Ich fand es da ziemlich zwielichtig und jeder will dir helfen die Grenzformalitäten auszufüllen. Es gibt viele gute Busunternehmen mit denen man dies auch machen kann, ist viel sicherer.

Antwort
von Roetli, 95

Erstmal - soviele Straßen gibt es zwischen Peru und Ecuador garnicht, die die Grenze Kreuzen! Genau genommen sind es nur 4, die einen regulären Grenzübertritt möglich machen! Über die anderen, eher Feldwege, gibt es keinen Einreisestempel aber der wäre für die Ausreise dringend wieder notwendig! Irregulär irgendeine Grenze in Südamerika zu überqueren, davon rate ich dringend ab! Das kostet im günstigsten Fall eine gute Stange Geld...

Ähnlich ist es in den meisten südamerikanischen Ländern! Als 'Ausreiseticket' wird von den meisten Ländern Dein Rückflugticket nach Deutschland (oder auch Weiterflugticket in ein anderes Land) akzeptiert - sie wollen ja nur sichergehen, daß Du das Land auch wieder verläßt! Kontrolliert wurde das bei mir nie - erst die Ausreise aus Mittelamerika in die USA war dann ein Problem!

In allen (grenznahen) Hostels dort bekommst Du jedoch gute Informationen über das jeweilige Procedere! Die sind dann ganz aktuell und Du kannst Dich danach richten, was gerade angesagt ist!

Antwort
von Seehund, 83

Hallo,

die Formalitäten können sich hinziehen, so ist es in Lateinamerika eben. Bitte das Flugticket bereit halten. Manchmal wird auch das Gepäck "gecheckt". Du kannst Auch einen grenzüberschreitenden Bus nehmen, so z.B. Ecuador-Kolumbien bzw. umgekehrt, dann geht alles nach meiner Erfahrung etwas flotter.

LG

Antwort
von trelos, 66

die infos sind alle schon super. also das lieber gleich mit einem busunternehmen machen z.b.!

ich glaube du wolltest noch gerne wissen wie sowas vor ort ausschaut falls du wirklich gehen würdest /z.b. costa rica/panama. du hast erstmal eine grenzstation wo du ausreisestempel, möglicherweise auch gebühren zahlst. erledigt. jetzt gehst du praktisch weiter durchs niemandsland ( und ja, in manchen gegenden nicht! zu empfehlen) u kommst an die grenzstation des and. landes und hast dort die einreiseformalitäten u . evt. nimmt man dir wieder "irgendeine" gebühr ab ohne quittung....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community