Frage von krushy, 3

Gibt es auch "Schattenseiten der Reisens" und welche könnten das sein?

Kennt ihr persönliche Schattenseiten des Reisens? Also nicht Umweltzerstörung oder so etwas globales, sondern eher persönliche Dinge - wie vielleicht Heimweh?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ManiH, 2

Es wurde ja schon einiges erwähnt, aber Heimweh nein, dann würde ich nicht reisen, also eher Fernweh.

Den Verlust von dem schnöden Mamon, nein auch das nicht, wenn Preis- Leistung stimmt und die Reise für mich zu einem Höhepunkt wird, ein Erlebnis an das ich noch lange denke und davon zehre.

Nur dann daheim, den Koffer auspacken, die vielen Kleinigkeiten wegräumen, Post erledigen, Wäsche waschen, bügeln und wegsortieren, das nervt meine Frau schon etwas und dämpft bei ihr und dann auch bei mir die gute Laune, aber nur für eine klitzekleine Zeitspanne. :-o)

Kommentar von Nightwish80 ,

Wieder mal top Antwort! Wenn man wegen dem Reisen Heimweh hat, sollte man zu Hause bleiben. Ist doch nur für begrenzte zeit und das soll doch Freude bereiten und keinen Kummer.

Kommentar von Nanuk ,
Kommentar von Schwabenpower ,

Ich setz´noch einen drauf: http://www.youtube.com/watch?v=lbMGbQhX9jQ

Kommentar von ManiH ,

Ich bedanke mich sehr für den Stern. Sende die besten Grüsse Manfred

Antwort
von Nanuk, 1

Ja. Wenn man zuviel eingepackt hat und das was wichtig gewesen wäre, zu Hause vergessen hat, wenn man vielleicht beklaut wurde, einen blöden Unfall hatte oder wenn man bei einem (teuren) Ueberflug in einem Miniflieger nur den mittleren Platz bekommt oder die Fähre verpasst hat, die nur einmal täglich fährt und wenn man stundenlang in einem Flughafen ausharren muss oder gar der Heimflug annulliert wurde.Heimweh kenne ich nicht, Fernweh schon.

Antwort
von tauss, 1

Heimweh kenne ich nicht. Sonst müsste ich ja nicht verreisen. Das hat nichts damit zu tun, dass man dann nicht irgendwann gerne nach Hause fährt.

Dessen ungeachtet schlagen mir dann tatsächlich Klimawandel, Umweltzerstörung und Armut mehr auf den Magen als jegliche persönliche Befindlichkeit. In Indonesien beobachtete ich Kinder, die splitternackt in diesem giftigen Qualm und völlig verrusst Altreifen verbrennen mussten.

Alles andere, was schief gehen kann, buche ich dann unter die Rubrik "Abenteuer & Erlebnis". Auch z. B. den aufgebrochenen Mietwagen oder die geklaute Kamera. Schattenseiten können dagegen auch Mitreisende sein. Und auch die werden dann eben abgehakt.

Antwort
von rufus, 1

Die Schattenseite des Reisens ist, dass die Reise zu schnell vorbei ist.

Kommentar von Roetli ,

DH - jede Reise, auch die noch so lange, ist leider immer zu schnell vorbei :-)

Antwort
von Caiuby, 1

Krankheiten sind wirklich schlimm auf Reisen! Aber man ist nirgendwo vor solchen Problemen sicher!

Antwort
von harlequin, 1

Ich hatte noch nie Heimweh. Weiß gar nicht was das ist. Vielleicht liegt es daran das ich schon in vielen verschiedenen Ländern gelebt habe und mich überall zu Hause fühlte.. Was ich am schlimmsten im Urlaub finde es der Tag der Abreise. Ich habe nie genug Zeit um all das zu sehen und zu erleben was ich gerne möchte. Gerade fange ich an eine Gegend oder einen Teil eines Landes kennen zu lernen, dann ist der Urlaub schon wieder zu Ende. Schattenseiten des Reisens sind für mich das liebe Geld, von dem man leider nie genug zur Verfügung hat, sonst würde ich öfters und länger reisen. Fernweh, wie fast jeder hier schreibt, habe ich immer. LG

Kommentar von RomyO ,

So ähnlich hätte ich auch geantwortet ;-)

Allerdings habe ich noch nicht in vielen verschiedenen Ländern gelebt.

Liebe Grüße.

Kommentar von harlequin ,

Kommt vielleicht noch. Wer weiß denn schon was die Zukunft für einen bereit hält. LG

Antwort
von demosthenes, 1

Bei meiner Art zu reisen ist das Unangenehmste, was immer mal wieder vorkommt, dass es keine Dusche und nicht einmal fliessend Wasser gibt, was ich nach einem "heissen" Tag eigentlich gern hätte.

Weniger lästig, aber auch nicht ideal ist es, wenn es keinen Stromanschluss und keine Handy-Verbindung gibt, was ich beides auch schon öfter "erleiden" musste.

Kommentar von harlequin ,

Da gebe ich dir recht. Ohne Wasser zu sein ist sehr, sehr unangenehm. Aufs Handy kann ich aber sehr gut verzichten. Im Urlaub ist mein Handy IMMER aus. Ich nehme es nur mit, weil ich dann im Notfall jemand anrufen kann. LG

Kommentar von demosthenes ,

Mein Handy ist auch aus und wird nur abends einmal kurz eingeschaltet, um "denen in der Heimat" per SMS mitzuteilen, dass ich noch lebe und wo ich bin.

Kritisch wäre es wirklich nur, wenn ich im Notfall niemanden erreichen könnte und dann ganz allein irgendwo in der "Pampa" sässe.

Antwort
von Nightwish80, 1

Hallo,

Ne heim weh habe ich nicht, dafür bin ich zu kurz weg. das einzige was mich in in Zukunft plagen wird ist ein schlechtes gewissen meinem Katet gegenüber, dass ich ihn alleine lasse bzw. In eine katzenpension geben muss.

Antwort
von tomatenprofi, 1

Die größten Schatten fallen für mich beim Reisen in meine Geldbörse ...

Wenn das nicht so wäre würde ich gerne viiiel mehr reisen.

Kommentar von Nightwish80 ,

Naja dafür gibt doch gern sein Geld aus ;-)

Antwort
von moran, 1

Schattenseiten……. na ja, das der Briefkasten überquillt, und es meist nur unangenehme Post, also Rechnungen sind und das sich einiges ansammelt, was ich dann abarbeiten muss - aber das lässt mein Fernweh nicht schwinden……. ;)

Antwort
von heima, 1
  1. Krankheit

  2. Unfall, Tod

  3. Autocrash

  4. Bestohlen werden (meist ist man doch selbst schuld!)

Kommentar von krushy ,

Das kann dir zu Hause natürlich nicht passieren....... ;))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten