Frage von Toinette, 10

Fliegt ihr eigentlich mit schlechtem Gewissen?

Vermeidet ihr Flugreisen, wenn es nicht sein muss und ihr auch mit der Bahn fahren könntet? Fliegt ihr mit schlechtem Gewissen? Bezahlt ihr dann diese "Umweltausgleichsgebühr" (ich hab der richtigen Ausdruck dafür nicht parat)? Oder ist das alles überbewertet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roetli, 10

Ich fliege grundsätzlich nicht mehr innerdeutsch oder in die unmittelbaren Nachbarländer - von der Umweltbelastung mal ganz abgesehen, geht es meist auch schneller (wenn man An-/Abreise zum Flughafen, vor Abflug 1h da sein und Warten auf Gepäck zusammen rechnet) oder gleich schnell! Ich habe die Bahncard50, nutze manchmal die Sparpreise (fürs europäische Ausland fast immer, da diese bis relativ nahe zur Abfahrt noch zu bekommen sind) und bin sehr zufrieden damit! Ich muß aber sagen, daß ich ausgesprochen gern Bahn fahre!

Fernreisen lassen sich leider nur mit einem Flug verbinden - meist aus Zeitgründen, oft natürlich auch, weil es fast keine Alternative gibt (interkontinentale Reisen)!

Antwort
von hottalotta, 8

Ja, ich fliege mit schlechtem Gewissen und so wenig wie möglich. Ich würde auch nicht bei einer Billigfluglinie buchen, das finde ich ganz schlimm. Aber ob das wirklich etwas zum Umweltschutz beiträgt wage ich zu bezweifeln.

Antwort
von tauss, 7

Nein. Da müsste ich oft ein schlechtes Gewissen haben;) Aber schon aus zeitlichen und nicht nur ökologischen Gründen nutze ich bei Strecken unter 600km die Bahn und natürlich die Bahncard.

Dessen völlig ungeachtet pflanze ich schon aus Hobby selbst Bäume und habe auch schon viele gespendet. Wie viele weiß ich nicht mehr. Im Frühjahr wird es an einem schönen Standort ein Walnussbaum sein, von dem ich natürlich hoffe, dass er mich um Jahrhunderte überlebt :) Dafür brauche ich also keine Fluggesellschaften.

Denn zudem ist es imposant und spannend, an Bäumen vorbei zu kommen, die man schon als Setzling "gekannt" hat und die einen jetzt um viele Meter überragen. Z.B. diese riesige Hainbuche- mein erster gepflanzter Baum in den 70igern.

Ehr Probleme hätte ich mit einer Schiffsreise auf einem Dampfer, der ungefiltert Schweröl verbrennt. Dagegen sind (vollbesetzte) Flugzeuge pro Passagier richtig "clean".

Antwort
von ManiH, 7

Flugreisen werden nach wie vor gebucht werden. Teils weil man größere Entfernungen (Fernreisen) nur so in relativ kurzer Zeit überwinden kann. Teils weil manche diese Reiseart genießen.

Teils aber auch weil eben diese Billig-Fluglinien existieren und daher manch Einer dann so eine Reise bezahlen und sich auch mehrere dieser Reisen leisten kann, z.B Wochenend- oder Städte-Reisen. Hier geht es wie immer ums Geld. Da wird kein Gedanke an ein schlechtes Gewissen verschwendet.

Aber auch diese Reisenden schimpfen auf die Umweltbelastung und Hauptsächlich auf den Fluglärm in ihrer Stadt oder in ihrem Landkreis und auch sie gehen gernedemonstrieren. Das nenne ich Doppelmoral.

Wir fliegen, da das von uns erwählte Ziel meist nur so zu erreichen ist und weil wir die Sonne und den Sommer lieben, der sich hier zu Hause meist sehr Rah macht. So empfinden und handeln, da bin ich mir sicher, noch sehr viel mehr Menschen.

Sonst nutzen wir gerne den Pkw, da man dann am Urlaubsort, Deutschland,, Österreich, Norditalien mobil ist.

Bus und Bahn nutzen wir eher selten.

Antwort
von demosthenes, 7

Ich fliege eher sehr selten und wenn, dann allenfalls auf Langstrecken, die anders kaum zu schaffen wären.

Ich empfinde das Fliegen aber eher als lästig - first class passt nicht zu meinen Finanzen - und da ich nicht regelmässig fliege, habe ich da auch kein schlechtes Gewissen und käme nie auf die Idee, zu dem Ticketpreis auch noch eine "Ausgleichsgebühr" zu zahlen.

Antwort
von moglisreisen, 7

Nein, Toinette, überhaupt nicht!

Anders würde schon unser Familienalltag nicht funktionieren. Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir diese schnelle/sichere "Transportmöglichkeit" haben! Bei ganz anderen Dingen bekomme ich ein schlechtes Gewissen, wie zB die Berge von Haushaltsmüll tagtäglich. Seit Jahren versuche ich das in den Griff zu bekommen... - bisher (leider) vergeblich. Aber das ist ein anderes Thema. Und wie sieht`s bei Dir aus? Bekommst Du ein schlechtes Gewissen?

Antwort
von Tomchristen86, 6

Ich fliege nicht mit schlechtem Gewissen. Denn der Flieger wäre genau gleich in der Luft, ob jetzt ohne mich oder mit mir…

Kommentar von Mehni ,

Deine Argumentation finde ich nicht sehr überzeugend. Das mag zwar prinzipiell erstmal auf die einzelne Person zutreffen, aber sobald du die Gesellschaft, der du ebenfalls angehörst, betrachtest, wirst du feststellen, dass eben diese Denkweise dazu führt, dass mehr Flüge gebucht und angeboten werden. Es ähnelt im Kern der Aussage "Ich brauche nicht wählen gehen, weil meine Stimme nichts bewirkt", um nochmal etwas Verständnis herzustellen. :D

Antwort
von carolina85, 6

bei allen Reisezielen über 600 km habe ich kein schlechtes Gewissen.

Antwort
von heima, 5

So bin ich:

  1. Mit der Bahn in D und mit kleinem Koffer,

  2. Sonst mit dem PKW (Diesel) in Mitteleuropa

  3. Beruflich aus Zeitgründen bei Entfernungen >300km nur per Flieger

  4. Zum Urlaubsziel (Insel oder > 1Tkm-Entfernung) nur Flieger

  5. Schlechtes Gewissen habe ich bei Kurzflügen + Kreuzfahrten, wenn die Kreuzfahrt der Selbstzweck ist. Ist der Grund für die Schiffsreise überwiegend Kultur, Kunst oder Natur, dann drücke ich noch beide Augen zu.

Antwort
von Blnsteglitz, 4
Fliegt ihr mit schlechtem Gewissen

Nö - es gibt Orte die kann ich schwimmend nicht erreichen....... ;-))))

(In Deutschland nehme ich immer die Bahn)

Antwort
von fredl2, 5

Ich fliege ohne schlechtes Gewissen, da ich nur dann fliege, wenn`s nicht anders geht. In Deutschland und benachbartem Ausland ziehe ich Bus/Bahn/Aiuto schon deswegen vor, weil ich nicht derart eingesperrt bin. Ich habe keine Fluganst, eher eine Art Platzangst.

Antwort
von Derringer, 4

Ja. Unschuldiges REisen gibt es einfach nicht mehr. Ich fahre trotzdem, spende schon mal für den 'Regenenwald etc. Ist einfach Egoismus...:(

Antwort
von andrej, 5

Ich rechne mir das mit der Zeit gegen. Nach Berlin würde ich beispielsweise eher mit dem Zug fahren bzw. Bus, aber in die Ferne ist der Flieger einfach schneller und billiger

Antwort
von wfwbinder, 4

Wenn ich bedenke, dass es leute gibt, die mit einem Porsche Cayenne in den Urlaub fahren, habe ich beim Fliegen sogar ein sehr gutes Gewissen

Antwort
von Nightwish80, 4

Hallo,

Nein ich habe keine schlechtes Gewissen. Innerhalb Deutschlands fahre ich mit der bahn und ausserhalb fliege ich. ich glaube wenn ich zu viel über sowas nachdenken würde, würde es mir den Urlaub verderben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community