Frage von HappyLucie, 4

Einfach China!

Hallo, mein Sohn, gerade erwachsen, möchte total gerne mal nach China. Aus irgendeinem Grund soll es genau dieses Land sein und da er nächstes Jahr nach dem Abschluss einige Monate Luft hat, denke ich darüber nach, ihm diese Reise zu schenken. Allerdings - ich war noch nie in Asien und habe fast keinerlei Infos über China. Es soll eine geplante low-budget-Reise werden, mit einfachen Unterkünften. Ich hatte auch schon mal an einen Austausch gedacht. Er besucht jemanden dort, lebt in der Familie und bekommt ein wenig die Umgebung gezeigt und im Gegenzug kommt anschließend jemand zu uns. Lässt sich dieser Gedanke privat organisieren? Gibt es vielleicht 'Kennenlern' - keine Flirt- Seiten für diesen Zweck im Netz? An alle Chinafreunde: Welche Gegend /Stadt würdet ihr allgemein empfehlen? Worauf sollte man achten als absoluter China-Neuling? Ich freue mich auf alle Antworten und Tipps! Danke!!!

Antwort
von miablue, 2

Liebe Lucie, eventuell käme für deinen Sohn ein Volunteer Programm in Frage mit der Möglichkeit im Anschluss daran noch etwas das Land zu bereisen. Gerade für jüngere Leute ist das eine gute Erfahrung, man macht etwas Sinnvolles, lernt einiges über das Land, und vielleicht sogar ein paar nützliche Worte und Sätze in der Landessprache und es ist kostengünstig. In China ist wohl das grösste Problem die Verständigung, weil Englisch doch noch nicht so weit verbreitet ist. Google einfach mal unter "Volunteer China", eine gute Adresse ist auch "www.helpx.com".Eine andere Möglichkeit wäre auch der Besuch einer Sprachschule während etwa 4 Wochen oder besser länger um sich auf die Reise vorzubereiten, dafür könnte sich eine Stadt wie Hongkong oder Shanghai als Ausgangspunkt gut eignen.

Kommentar von Roetli ,

DH! Ein Ansprechpartner für so etwas wäre evtl. auch die Agentur für Arbeit, die auch immer mal Praktika in China im Angebot haben. Hongkong zu Anfang würde ich nicht empfehlen (obwohl ich diese Stadt liebe!) - dort ist es schon noch in weiten Teilen sehr 'europäisch'! Shanghai ist sehr empfehlenswert, in Tsingtao gibt es relativ häufig Angebote für Praktika o.ä.

Antwort
von tauss, 2

Ich gehe mal davon aus, dass sich Dein erwachsener Sohn dazu schon intensiver Gedanken gemacht hat. Sonst käme er wohl nicht auf diese Idee. Aus dem Kindergartenalter mit der Notwendigkeit, noch gewickelt und betreut zu werden, ist er also wohl raus. Vor Ort kannst Du ihm in der chinesischen Provinz dann nämlich auch nicht (mehr) das Händchen halten.

Also würde ich zunächst einmal IHN und nicht uns fragen, was und wie er es sich vorstellt und ihm DANN ein Budget nach seinen Vorstellungen und nach Deinem Geldbeutel in Aussicht stellen. Du wirst Dich wundern, wie schnell dann ein Plan "steht", sollte er noch nicht stehen.

Sollte er damit überfordert sein, ist er auch noch mit der Reise selbst überfordert und ein anderes Ziel wäre empfehlenswert.

Antwort
von hborn45, 1

zunächst einmal kann ich deinen sohn in seinem wunsch, china zu besuchen, nur bekräftigen. dieses land zu besuchen ist hochinteressant und räumt mit vielen gängigen vorurteilen auf. aber es ist und bleibt natürlich ein abenteuer, nicht nur wegen der - allerdings in der regel leicht zu überwindenden sprachbarriere. es ist tatsächlich so, dass man immer wieder, meist junge, leute findet, die über ausreichende bis sehr gute englisch kenntnisse verfügen und diese auch gerne praktizieren und dann auch sehr hilfsbereit sind.

maßgebend für art, dauer und ziele der reise sollten die vorrangigen interessen und das zur verfügung stehende budget sein. von interessanten stadtbesuchen (shanghai, peking, x'ian, chengdu, lijang etc.) über historische sehenswürdigkeiten (verbotene stadt, chin. mauer, terracotta armee etc.) und faszinierende landschaften und kulturen (besonders schön yunnan!) bietet china eine unglaubliche vielfalt an außergewöhnlichen eindrücken und erfahrungen, die jeden reisenden erwarten.

siehe auch hier: http://blog.chinatours.de/2013/03/28/chinas-highlights-die-besten-top-10-sehensw....

low-budget reisen sind überhaupt kein problem, da bus- und bahntickets sehr günstig sind (noch günstiger ist es, wenn man wie ich das fahrrad nutzt!), und unterkünfte gibt es ebenfalls für kleines geld (hostels oder kleine hotels) in ausreichender zahl. wie bei allen anderen fragen hilft übrigens auch da der lonely planet reiseführer sehr!

im übrigen schließe ich mich dem ratschlag eines mit-kommentators heir an: lass deinen sohn die planung selbst machen, denn damit beginnt der spannende teil ein jeden reise bereits! schenke ihm das budget und das zu- wie vertrauen, dass er diese reise selbstverantwortlich planen und durchführen kann.

Antwort
von qtbasket, 1

Low budget tour : einmal abgesehen davon, dass China groß ist, aber ein gut ausgebautes Bahnnetz hat : Die Sprache ist das Problem, bei einer low-budget Tour. Niemand dort sprich eine Fremdsprache, selbst in den Städten sind Englischkenntnisse die Ausnahme.


Aber wenn dein Sohn Mandarin spricht, warum nicht ???

Kommentar von Roetli ,

Natürlich sprechen viele Chinesen eine Fremdsprache, die meisten davon Englisch! Vor allem in den Großstädten findet sich fast immer jemand, der helfen kann!

Kommentar von Nanuk ,

.... und Deutsch ist an vielen Schulen und Unis bereits ein Freifach. Ich war erstaunt, wie gut viele Chinesen gutes und sehr verständliches Deutsch sprechen.

Antwort
von pantitlan, 1

Grundsätzlich schliesse ich mich meinen Vorrednern an, dass dein Sohn das selber entscheiden muss, was ihn interessiert.

Aber da du dich nun mit der Frage an uns gewandt hast, sollst du auch eine vernünftige Antwort bekommen!

China bietet viele sehr interessante Regionen. Aber für Einsteiger mit der Absicht eine Low-Budget/Backpacker-Reise durchzuführen, bietet sich insbesondere Südwestchina an.

Die Region gehört zu den preisgünstigsten Gebieten China, aber wegen ihrer bunten Minderheiten auch zu den spannendsten.Dort befinden sich beispielsweise tibetische Dörfer wie Kanding, aber auch tolle Naturlandschaften wie in Guilin mit seinen Karstfelsen.

Ein bisschen eine Inspriration über die Region bietet diese Seite: http://faszination-suedostasien.de/reiseziele/asien/5468-5-orte-und-3-gruende-fu...

Antwort
von reiserolf, 1

Hi,

neben dem genannten Volunteer-Programm kommt evtl. auch noch https://www.goxplore.de/reisesuche?1=1&land=80 in Frage. Es ist ein Guide dabei, die Unterkünfte sind relativ bescheiden und man bewegt sich überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln fort. Außerdem ist die Gruppe international. Man lernt also auch Leute außerhalb seines Kulturkreises kennen.

bye

Rolf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community