Frage von sommerbrise, 3

Ein Frauen-Wander-Ausflugs-Urlaub im Herbst, was muss in den Rucksack?

Es geht um eine Gruppenwanderreise im Herbst. Nach euren vielen sehr guten Antworten - vielen Dank!! - haben wir beschlossen, unter uns zu bleiben, also eine Frauenwanderung zu unternehmen. Jetzt geht es um den Notfall-Rucksack. Was sollte mindestens eine von uns unbedingt dabei haben? Habt ihr Erfahrungen? Könnt ihr uns Tipps geben? Auch welche, die den Trip schöner machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lesefreund, 2

Naja, ich hab dir ja schon gesagt, warum ich es gut finde....

Was meine Frau immer bei hat?

Hansaplast

Thermoskanne Tee

Thermoskanne Kaffee

Thermoskanne heisse Suppe, weil wenn es kalt wird, ist Suppe am besten (Du hast keine Ahnung, Schatz, Frauen frieren schneller, das liegt an der Menstruation)

Brötchen mit Wurst, Brötchen mit Käse, Brötchen mit Aufstrich, Brötchen mit Wurst und Käse, Brötchen mit Aufstrich und Käse, Brötchen mit Wurst, Käse und Aufstrich.

Reservesocken.

Reserveunterwäsche. Frag mich nicht - meine sagt: Wenn was passiert, kann ich mir noch schnell die Unterhosen wechseln, will im Spital ja nicht mit durchgeschwitzer Unterhose aufgenommen werden.... Naja.

Fotoapparat. Digitalkamera. Extraspeicherkarte. Weil es gibt immer so viel Schönes.

Kugelschreiber. Tagebuch (Bis ich zu hause bin, habe ich es sonst vergessen. Halt den Mund, Schatz, Inspiration ist Frauensache)

Extra Schuheinlagen. Nicht fragen, warum, bitte nicht!

Insektenschutzmittel. Tausende von Taschentüchern. Mullbinde, Elastik-Band für den Notfall. Kamm, Bürste, Lippenstift, Mascara, dieses Schattenzeugs für die Augen, Anti-Falten-Creme, Sonnenschutz nicht unter 80. Handspiegel. Reserveschnürbänder für die Schuhe. Die alten könnten ja reissen. Bestätigung der Zusatzversicherung. (Man weiss ja nie) Kontoauszug mit der letzten Abbuchung der Versicherungszahlung.

Handy.

Notizbuch mit allen Telefonnummern, auch wenn allgemein bekannt ist, dass man meist in solchen Gebieten keinen Empfang hat.

Roten Kugelschreiber. Für wichtige Einträge im besagten Tagebuch. Und irgendein Roman, weil "wenn man Pause macht, kann man gut zur Entspannung lesen. Daheim quasselst du immer dazwischen"

(Pille - vielleicht komme ich drauf, dass ich gestern vergessen habe... sprach mein Weib)

Das unterscheidet euch von uns. Wir gehen mit einem Klebepflaster, einer Thermoskanne Tee-Rum und einem Stossseufzer los. Das genügt.)

Frohes Wandern!

Kommentar von lesefreund ,

Danke!

Antwort
von diemagdi, 2

Wichtig für alle sind unbedingt Sonnenbrille und ein Feuerzeug, schön wäre ein kleines Fernglas, dann würde ich auch Rescuetropfen einpacken. Da es ja ein Notfallpack sein soll, darf auch eine kleine Flasche Schnaps nicht fehlen ;) Wenn du glänzen willst, dann packe auch Wäscheklammern, Wäscheleine, (klein und leicht) mit ein. Und, falls ihr über Nacht auf einer Hütte bleibt - Ohrenstöpsel (Ohropax)!

Kommentar von sternmops ,

Du sagst es, ohne Ohropax geht nix. Manche Leute sägen ganze Wälder um.

Kommentar von lesefreund ,

Hab meiner staatlich Bestätigten und kirchlich Angetrauten die Antwort vorgelesen. Liebe Grüße. Sie sagt, das mit der Wäscheleine sei eine tolle Idee, sie kam noch nicht drauf. Wäschekluppen incl. Ihr Zusatztipp: (nach den Rescuetropfen dringend nötig, sagt sie:...) Sandnagelfeilen, Nagellackentfernerpads (acetonfrei) - sie empfiehlt "Ebelin", die seien gut und günstig soll ich sagen, und Nagellack, schnelltrocknend. Sie meint, du kennst dich damit "eh aus"....

Antwort
von tauss, 2

Notfall? OK. Also Toilettenpapier. Ein paar Pflaster und eine Rolle Stretch- Verbandsmaterial. Eine Notfallalufolie um jemanden im Notfall drauf zu legen oder zuzudecken. Aspirin. Ein gut bestücktes schweizer Taschenmesser. Ne Schachtel Streichhölzer und ne Kerze. Damit kommt man immer über die Runden.

Alles andere hat man meist wohl bei sich und denkt dran.... ;)

Dessen ungeachtet hängt es auch davon ab, wo Ihr wandert. Ne Wanderung im Rheintal von Gasthaus zu Gasthaus unterscheidet sich nun mal von einer Schwarzwaldhöhenwanderung auf dem Westweg und nochmals diametral von einer Hochgebirgstour. Das oben genannte Zeug dürfte aber in jeder Notlage verwendbar sein :)

Antwort
von petra34, 2

Für alle Fälle dieses Buch hier: http://www.reisefrage.net/tipp/gutes-buch-auszeit-fuer-mich-30-genusstouren-fuer... - ganz viel Spaß und Freude auf eurer Tour - ich wünschte, ich könnte mitkommen.

Antwort
von RomyO, 2

Hallo,

ehrlich gesagt verstehe ich diese Frauen/Männer- Unterschiede nicht.

Warum sollten Frauen etwas anderes im Rucksack herumschleppen als Männer?

Hier

http://www.reisefrage.net/frage/was-sollte-alles-in-einen-gut-durchdachten-rucks...

findest Du vielleicht ein paar Anregungen.

Kommentar von lesefreund ,

Ich nehme an, du bist ein Mann, die Frage, die du hier einbringst, wurde sichtlich nur von Männern beantwortet. Allein hier schon gibt es sogar eine Dame, die mit Wäscheleinen ausrückt und mit Wäschekluppen das Gebirge bezwingt. Auf die Idee bin ich bis heute nicht gekommen.

Kommentar von RomyO ,

Ich nehme an, du bist ein Mann

Oha - komme ich derart maskulin daher ;-)

Kommentar von Toinette ,

Es geht nichts über frisch gewaschene Unterwäsche ;) und die ist auch sehr schnell trocken - ich finde die Idee mit der Wäscheleine hervorragend!

Kommentar von lesefreund ,

an RomyO: Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten. Aber ich denke, ich bin richtig. Stimmt´s?

Kommentar von RomyO ,

Wenn Du meine älteren Beiträge liest, weißt Du, ob Du "richtig bist" ;-)

Antwort
von harlequin, 2

Ich würde in den Notfall-Rucksack in jedem Fall Pflaster und Jod, elastische Binden für eine eventuelle Verstauchung, eine Pinzette für Splitter und eine Aluminium Decke einpacken. Außerdem eine gute Wanderkarte, ein Telefon für den Notfall und Tabletten gegen Durchfall und Kopfschmerzen. Des weiteren Kekse und Schokolade und einen Flachmann mit Schnaps.Ein Taschenmesser und eine Taschenlampe und ein Feuerzeug Außerdem sollte jede von euch an ein leichtes und dünnes Regencape denken, extra Socken und eine Sonnenbrille.. Nehmt genügend zu trinken mit. . Diese Sachen würde ich aber nur mitnehmen wenn ihr in unbekannten Gegenden wandert, weit ab von der Ziviliation und wenn ihr den ganzen Tag unterwegs seit. Für 2 - 3 Stunden reichen mir ein paar Pflaster und die Schokolade. Viel Spaß auf eurer Wanderung

Antwort
von sternmops, 2

Ganz wichtig ist eine gute Wanderkarte. Ohne die geht nix und du bist buchstäblich aufgeschmissen. Dann darf auch Blasenpflaster nicht fehlen. Denn auch die alten, gut eingelaufenen Wanderstiefel fangen vielleicht irgendwann mal an und scheuern an den unmöglichsten Stellen. Ebenso braucht ihr - für den kleinen Schwächeanfall - eine Tafel Schokolade. Ich stehe da immer auf die Quadratisch, Praktische mit ganzen Nüssen. Aber auch Mars macht wieder mobil. Oder Traubenzucker. Je nach Gusto. Und auf jeden Fall sollte eine leichte Regenjacke ebenfalls im Gepäck sein.

Kommentar von tauss ,

Das mit dem Traubenzucker scheint eine unausrottbare Legende zu sein. Hilft bestenfalls bei akuter Unterzuckerung und auch dann nur kurz... ;)

Schokolade ist da schon der bessere Tipp...

Kommentar von Nanuk ,

und eine Petzl-Stirnlampe ! Nachts ist's im Wald ungemütlich, wenn man mal "muss".

Antwort
von Juelchen, 2

Hallo!

Grundsätzlich müsst ihr euch vorab informieren, da die meisten Hütten jetzt schon bald schließen. Nicht, dass ihr dann vor verschlossener Tür steht! Da hilft der Notfallrucksack dann leider auch nicht. Außer ihr packt euch ein Biwak ein ;)

LG Jülchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten