Frage von Frankfurt, 80

darf ein Reiseveranstalter 6 Wochen vor Reisebeginn bei Eigenanreise mit PKW Umbuchungskosten für das gleiche Hotel verlangen?

Antwort
von Caveman, 80

Das waere eine Aenderung des Reisevertrags. Darauf kann sich der Reiseveranstalter zwar einlassen, muss es aber nicht. Natuerlich kann er dir den damit verbundenen Aufwand auch berechnen. Es kann sogar passieren, dass zuerst ein Storno erfolgen muss und dann neu gebucht werden kann (mit Stornokosten und dann zum jetzt aktuellen Preis). 

Antwort
von Penguin8, 21

Wer bitte sollte Storno- oder Umbuchungsgebuehren verbieten ? Das haengt von den Vertraegen ab.. Und das sollte man VOR Buchung klaeren. Bei manchen Buchungen entstehen Stornokosten gleich nach der Buchung, auch wenn die Reise erst ein Jahr spaeter stattfindet, und bei manchen Buchungen entstehen bis zum Reisetag keinerlei Gebuehren. Und mit allen Varianten dazwischen. 

Antwort
von reiserolf, 77

Hi, grundsätzlich mal darf er das. Dazu sollte das aber auch in den AGB stehen und diese sollten Dir bei Buchung zugänglich gemacht worden sein.

bye

Rolf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community