Frage von mahoni1987, 29

Bester Spanisch-Sprachkurs in Südamerika? (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

Hallo meine Lieben,

was sind eure Erfahrungen zu diesem Thema - ich bin sehr flexibel und offen für Vorschläge, aber meine grundsätzliche Idee wäre gewesen einen Monat (so ab Mitte Januar) Spanisch in Buenos Aires zu lernen und den anderen Monat zu reisen - nun hab ich schon einige Angebote auf den diversen Seiten der Sprachschulen gesehen, aber auf was muss ich achten? Oder sollte man sogar nur die Flüge buchen und alles andere vor Ort regeln - ist das günstiger/besser?

Ich hoffe auf viele Erfahrungsberichte und Tipps und Tricks :-)))

Danke <3333

Antwort
von StrandFee, 29

Günstiger ist es auf jeden Fall, wenn du nur den Flug buchst und die Unterkunft vor Ort suchst und in Landeswährung bezahlst. Wenn du eine Unterkunft von der Sprachschule bevorzugst, kann es allerdings sein, dass es genauso teuer ist. Du kannst dir vorher schon Adressen von Sprachschulen raussuchen, achte darauf, dass es Einstufungstests gibt. Auch Freiwilligenarbeit ist möglich, wenn du mit Kindern arbeitest, musst du mit ihnen in Spanisch reden, weil sie kein Englisch können, das ist ein gutes Training. Oft werden bei Freiwilligenarbeit auch Sprachkurse mit angeboten.

Kommentar von mahoni1987 ,

Danke für deinen Tipp mit der Freiwilligenarbeit, das werd ich mir auf jeden Fall durch den Kopf gehen lassen:-)

Antwort
von sebo78, 27

Hallo Mahoni :)

Zu allererst: sprichst du schon Spanisch und willst es nur verbessern oder komplett neu lernen? Also wenn du dein Spanisch akzentfrei verbessern oder auch neu lernen willst, würde ich dir statt Argentinien eher Mexiko als Sprachreiseziel empfehlen. Die Mexikaner sprechen ein sehr klares Spanisch, haben eine deutliche und vor allem langsame Aussprache und auch wenn einige Slangwörter je nach Region vorhanden sind, hält es sich doch in Grenzen. Ideal also für Spanischanfänger! Ich würde dir die mexikanische Karibik ans Herz legen. Playa del Carmen ist ein sehr nettes Badeörtchen, wo du z.B. mit dem Sprachcaffe Spanisch lernen kannst. Sprachcaffe ist sehr günstig und hat ein eigenes Hotel (Playa del Carmen Hotel) mit netter Ausstattung, aber nicht zu teuer. Von Playa aus kannst du dann immer noch nach Argentinien zum Reisen fliegen. Liebe Grüße,

Antwort
von sprachreisenfan, 25

Hallo!

Ich hoffe ich bin jertzt nicht total zu spät, aber ich würde dir die Schulen von Academia Columbus sehr empfehlen. Die gibts zum Beispiel in Mexiko, in Costa Rica... Ein super günstiger Ort für Sprachkurse ist aber Ecuador, das solltest du dir echt mal angucken. Quito ist eine wahnsinnig schöne Stadt, hier gibt es auch viele Backpacker und Budget-Orientierte Reisende. Das ist nicht so eine Party-Meile wie Playa del Carmen, und dementsprechend auch nicht komplett mit Ballermann-Touris überlaufen. Da hörst du in den Straßen auch wirklich Spanisch, und nicht Englisch oder irgendwelche Derivationen davon...
Academia Columbus hat übrigens eine Leitung hier in Deutschland, ich kenn die Schulen vor allem wegen Bildungsurlaubs-Kursen. Die Organisation ist super, die Preise sind gut, und man kann die auch gut noch hier in Deutschland buchen - such dir einen Anbieter mit Wechselkurs-Schutz, dann ist das oft sogar günstiger, als vor Ort zu bezahlen. Ich war von www.linguland.com immer sehr angetan.

LG!

Antwort
von Tomchristen86, 23

Buenos Aires ist im Südamerika-Vergleich eher teuer. Auch sprechen die Argentinier einen recht krassen Spanisch-Dialekt. Ich weiss zwar nicht wie das dann in der Sprachschule ist, aber ich kann mir schon vorstellen das du das das argentinische Spanisch lernen wirst. Eigentlich ja auch nicht schlimm wenn du den argentinischen Akzent hast, aber es fragt sich halt jetzt wofür du spanisch lernen willst. Wenn du ein Diplom machen willst oder es beruflich brauchen willst, würde ich es nicht empfehlen. Wenn es eher nur aus Spass ist und zum Reisen, ist das völlig ok.

Ich finde Ecuador sehr gut zum spanisch lernen. Hier sprechen sie eher ein reines und klares spanisch. Ist leichter zum verstehen. Und daher vielleicht auch leichter zum lernen. Ailola Latino hat sehr gute Schule in Ecuador wie auch in anderen spanisch-sprechenden Länder: http://www.ailolalatino.com/en/index.php

Also ich würde sicherlich eine Sprachschule schon vorher buchen und nicht erst wenn du hier bist. Klar wenn du länger bleibst, ist das kein Problem aber wenn du unter Zeitdruck bist, empfiehlt sich das eigentlich nicht.

Liebe Grüsse aus Ecuador

Tom

Kommentar von Roetli ,

Das Spanisch war okay - es wurde bei einigen speziellen Feinheiten explizit auf die 'hochspanische' und 'argentinische' Form hingewiesen! Aber 'krasse' Dialekt-Unterschiede habe ich (offenbar auch meine GesprächspartnerInnen) bei meinen anschließenden Reisen durch Argentinien, Peru, Bolivien, Costa Rica und Mexiko nicht bemerkt, eher schon in Spanien selbst, aber das ist dann schnell 'ausgemerzt'.

Kommentar von Tomchristen86 ,

Ok:) Ich höre Argentinier schon immer von weitem, sie sagen zum Beispiel nicht YO, sie sagen scho....

Oh ja in Spanien klingt das schon ganz anders, das ist so :) Das ist dann die pure Form des Castellano...

Antwort
von Roetli, 19

Ich kann Dir aus eigener sehr guter Erfahrung die academiabuenosaires.com empfehlen - kleine Klassen, gut strukturierter Unterricht, problemloses Wechseln der Klasse, falls man schneller oder langsamer lernt, sehr zentral gelegen, gutes und günstiges Ausflugsprogramm, gute Auswahl an Gastfamilien etc. etc. Ein zusätzlicher Pluspunkt - die Geschäftsführer und die junge Frau, die für die Kontakte zu den Schülern zuständig ist, sprechen deutsch!

Die zweite Schule, die für mich auf Empfehlung von Einheimischen zur Diskussion stand, war www.vosbuenosaires.com - da hätte ich mir allerdings selbst ein Quartier suchen müssen und Recoleta war mir nicht zentral genug.

Die Preise wären gleich gewesen - ob online oder vor Ort gebucht!

Kommentar von mahoni1987 ,

Hi Roetli,

danke für deine Antwort - was hast du denn dort gezahlt, wenn ich fragen darf? Möchte einfach nur mal so ein paar Referenzen haben und wissen was üblich ist, etc.

Danke nochmal:-)

Kommentar von Roetli ,

Ich war im Februar 2011 dort und habe für den Intensiv-Sprachkurs (20h/Woche + fast tägliche Aktivitäten + 3 Einzelstunden) und Unterbringung bei einer Gastfamilie (EZ/HP und einziger Gast) 1100US$ bezahlt + 50US$ Einschreibgebühr!

Bei VOS wären es für 3 Wochen 610$ gewesen - dazu wäre aber noch die Unterkunft und Verpflegung gekommen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community