Frage von snowy, 4

Bahnfahren: Schon wieder Preiserhöhung, lieber auf andere Verkehrsmittel umsteigen?

Pünktlich im Dezember hat die Bahn mal wieder ihre Preise erhöht. Sehr zum Ärger der Kunden. Ich bin schon mein Leben lang begeisterte Bahnfahrerin. Ob in den Urlaub, zum Flughafen, Familienbesuch oder auch nur mal ein Tagesausflug. Zwar habe ich ein Auto, welches ich aber auch gern mal stehen lasse. Ich frage mich in letzter Zeit aber immer wieder, wer kann sich das Bahn fahren überhaupt noch leisten? Fahrt ihr noch mit der Bahn? Zumal mir, nach einiger Recherche, die Fernreise Busse ein echte Alternative anbieten. Demnächst werde ich das Abo für meine Bahnkarte 50 verlängern müssen. Und ich überlege noch ob das wohl sinnvoll ist. Wie seht ihr das Fahren und Reisen mit der Bahn?

Antwort
von marcellus,
Auto fahren ist besser und günstiger

Wenn ich unterwegs bin habe ich gerne viel Gepäck dabei, damit ich auch spontan sein kann. Also die Sportausrüstung, die Badeklamotten, meine Wanderschuhe. Da würde mich die Bahnfahrerei doch einschränken beim Reisen. Das gilt auch für Busreisen. Deshalb bin ich gerne mit dem eigenen PKW unterwegs.

Antwort
von tswamelie,
Auto fahren ist besser und günstiger

ich halte nur wenig für günstig momentan aber wenn würde ich mich für Fahrgemeinschaften entscheiden, wo alle an einen Fleck kommen und das mit einem Verkehsmittel, was man dann durch die Leute teilt. Klar gibts bei der bahn auch aber die Freiheiten mit Auto sind dann doch mehr.

Busse werden auch immer günstiger, wenn man vorher bucht.

Antwort
von Endless,
Auto fahren ist besser und günstiger

Da ich nicht in Deutschland rumkurven muss, ist Bahnfahren für mich kein Thema. Und für Urlaube etc. ist mir mein Wagen, in dem ich alles unkompliziert transportieren kann und jeglichen Komfort habe, einfach lieber. Und um keinen Preis bekommt man mich in einen Fernreisebus. Das Auto hat man ja sowieso, muss ja auch genutzt werden :-)

Antwort
von AnhaltER1960,
andere Antwort

Erstaunlich: Du hast ein Auto zu Hause stehen (und Autofahren ist in den letzten Jahren weissgottnicht billiger geworden) und fragst, ob Du Dir Bahnfahren noch leisten kannst. Ob Du Dir Autofahren leisten kannst, fragst Du nicht.

Eine pauschale Antwort wird es auf Deine Frage nicht geben, zu unterschiedlich ist einerseits das Reiseverhalten, der Ausgangsort, die Anzahl der Reisenden. Wer mit Partner/in oder gar Familie verreist, für den rechnet sich Auto ganz anders als für Alleinreisende. Wer, wie ich, erstmal Minimum 11 oder 12 Euro in eine Bahnfahrkarte investieren muss, um den nächsten Fernbushalt zu erreichen, wird im Fernbus keine Alternative sehen.

Bahncard 50 ist für Menschen interessant, die oft Bahn im Fernverkehr fahren, die aber wenig Ländertickets nutzen können und möglichst weit weg von Verbundtarifen fahren, vor Allem aber spontan bleiben wollen. Wer länger im Voraus planen kann, ist mit zuggebundenen Tickets (und ggf. Bahncard 25, die Kombination mit rabattierten Fahrkarten erlaubt), besser dran. Und 29-Euso-Ticket bleibt doch 29-Euro-Ticket, trotz Fahrpreiserhöhung, oder ? Die Preiserhöhung der Bahn geht für Gelegenheitsreisende im allgemeinen Tarifwirrwarr unter, sietrifft vor Allem Pendler.

Achja: Meine Antwort: Kommt drauf an.....

Kommentar von snowy ,

Ein Auto haben viele Leute, auch wenn es immer teurer wird. Ich brauchs um zur Arbeit zu kommen. Im Urlaub oder in der Freizeit habe ich allerdings keine Lust mich durch übervolle Innenstädte zu schieben oder auf der Autobahn im Stau zu stehen. Daher habe ich eine Bahncard. Vor meiner Haustür kann ich auch in keinen Fernbus steigen sondern müßte ebenfalls bis zur nächsten größeren Stadt. Allerdings kommt dies zum Teil immer noch günstiger als eine reine Bahnfahrt.

Antwort
von Sannemann,
andere Antwort

Ich bin Pendlerin und muß sagen, daß ich für die regelmäßigen Fahrten mit der Bahn trotz Preisanstieg günstiger wegkomme. Die Fernbusse sind für mich nicht wirklich eine Alternative, günstig sind die auch nur, wenn man weit im voraus buchen kann und dann steht man, ebenso wie mit dem Auto im Stau. Es ist unbequem und dauert einfach viel länger. Für Reisen, also nicht Pendelfahrten, vor allem, wenn man nicht allein reist, würde ich immer das Auto bevorzugen. Es ist zwar nicht unbedingt günstiger, aber meiner Meinung nach "besser". Ich bevorzuge es, wenn es sich nicht um eine Fernreise handelt, bei der Fliegen zwingend erforderlich ist, am Urlaubsort möglichst auch mit dem eigenen Pkw mobil zu sein.

Antwort
von allradfan,
andere Antwort

Hallo snowy, die Frage stellen sich viele und fast alle lügen sich etwas vor. Man kann halt nicht nur den Preis des Bahntickets sehen, da ist das Auto wenn ich es schon habe und nur den Treibstoff sehe günstiger. Das ist aber nicht richtig, ich muss auch die Anschaffungskosten sowie die Versicherung die Reifen und den Service dazu nehmen. Da relativiert sich der Preis vom Ticket ganz schnell, es ist günstiger. Wobei ich halt selbst auch nicht auf mein Auto verzichten möchte, man ist halt unter sich und kann Fahren wann man will.

Antwort
von demosthenes,
andere Antwort

Nicht nur die Bahn wird teurer, sondern ja ebenso das Autofahren - und das auch jetzt schon ohne PKW-Maut!

Ausserdem ist der Kilometer per Bahn immer noch billiger als der mit dem eigenen Auto, falls Du nicht nach Art der Milchmädchen ausschliesslich die Benzinkosten rechnetest, sondern auch Wertverlust, Versicherung, Steuern und alle Werkstattkosten berücksichtigtest.

Kommentar von AnhaltER1960 ,

So ist dass - bei einer Person. Bei zwei oder mehr Personen schaut die Rechnung anders aus.

Antwort
von Harz1,
Auto fahren ist besser und günstiger

Für mich persönlich bleibt das Auto zum Reisen die Nummer 1.

Antwort
von ReiseHelper,
Lieber auf Fern Busse umsteigen

Ich nutze mittlerweile - wann immer es geht - Fernbusse. Man hat subjektiv sogar mehr Beinfreiheit als in den neuen ICE-Modellen und es ist auch nicht stressiger. Zeitlich braucht man ein wenig länger, aber ist definitiv verkraftbar. Man spart sehr viel Geld dadurch, die Bahn zockt einen wirklich ab. Das reicht mir bei den Öffentlichen schon, zumindest weiß ich jetzt warum sich die Bahn so gegen die Busse gewehrt hat!

Schade ist nur dass es zwischen vielen größeren Städten noch keine Busverbindung gibt, hoffe das ändert sich baldmöglichst! :)

Antwort
von SophieVerreist,
andere Antwort

Ich bin ehrlich gesagt zwiegespalten. Ich besitze auf der einen Seite auch eine bahncard auf der anderen nutze ich inwzischen aber auch die Angebote der Fernreisebusse.Kurzfristig gesehen sind die Busse rein preislich die bessere Wahl. Der Preis stimmt und der Komfort ist sehr hoch. Mit der Bahn hingegen, bist du wesentlich schneller und auch sie verkauft bei genauem Hinsehen günstige Tickets. Ökonomisch ist die Bahn auch im Vorteil. Ich würde es von der Situation abhängig machen und die Preise, Vor- und Nachteile stets situationsbedingt vergleichen. Auf meine Bahncard werde ich jedenfalls auch in Zukunft nicht verzichten.

Antwort
von Blnsteglitz,
Bahn fahren trotzt Preisanstieg

weil ich im Normalfall weiß wann ich fahre und daher langfristig buchen kann und dann sehr oft die 29 €-Tickets erwische.

(Ich fahre auch nicht gerne Bus ....)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten