Frage von PeterPaulMary, 3

Appartement in New Jersey und Busfahrten nach Manhattan - keine gute Idee?

Wir könnten ein Appartement in New Jersey nutzen - und das kostenlos. Man muss allerdings wohl mit dem Bus nach Manhattan, was bis zu 2 Stunden dauern soll. Ist das keine gute Idee, auch wenn es kostenlos ist? Lieber kürzer bleiben und das Geld für ein Hotel in Manhattan ausgeben?

Antwort
von stoffelNYC, 3

...die Frage ist zwar schon eine ganze Weile her, aber nachdem ich grade drüber gestolpert bin, geb ich auch noch meinen Senf dazu ab...

Ein Apt. umsonst ist natürlich grundsätzlich nicht zu verachten, noch dazu für einen NYC-Urlaub. Aber: 2h Fahrzeit??? Das ist vergleichbar mit einer Städtereise nach Berlin, bei der ich dann in Hamburg wohne... Was ich damit sagen will, ist, daß keiner auf den Gedanken käme, das zu machen (auch, wenn die Wohnung in Hamburg umsonst wäre...).

Seid ihr das erste Mal in NYC? Wenn ja, nehmt euch 1 Woche (= Nächte) Zeit, schaut, daß ihr ein Hotel findet, welches irgendwo zwischen der Canal Street und der 59th Street liegt und bei holidaycheck und tripadvisor einigermaßen gut besprochen wird und das dann bucht.

Oder, ihr schaut nach einem Apartment auf airbnb oder vrbo.com, die kosten nicht mehr als ein vergleichbares Hotelzimmer, haben aber den Vorteil, daß man eine ganze (wenn auch vielleicht kleine) Wohnung hat und nicht nur ein 12m² Zimmer, von dem schon 5m² vom Bett belegt werden.

Es gibt zwar immer wieder einigermaßen günstige Hotels auch in Jersey City, wo man 'nur' zum Fähranleger und dann mit der Fähre über den Hudson muß, aber selbst das sind alles zusammen jeden Tag mindestens 2h, die für Fahrerei draufgehen (und zusätzliche Kosten, weil der Bus in Jersey und die Fähre nicht in der Metrocard enthalten sind), und dann ist man immer erst nur auf der Westside Manhattans, muß sich also noch nen Bus oder eine Subway fangen, um irgendwo hinzukommen, wo es was zu sehen gibt.

Antwort
von AnhaltER1960, 3

Kostenlos in der Nähe von NYC ist natürlich ein Argument, das sich schwer widerlegen lässt.

Zwei Stunden nach Manhattan (? ein Weg) klingt allerdings erstmal nicht so attraktiv. Hinzu kommt, dass ÖPNV etwas ausserhalb, und zwei Stunden klingt nach ausserhalb, abends nach der Rush-hour oder am Wochenende sehr ausdünnt oder auch gänzlich fehlt. Das solltest Du mal prüfen.

Und auch mal in andere Richtungen schauen. Princeton, Philadelphia, Hudsontal, Long Island, Delaware River, Adirondacks, da gibt es jede Menge Ziele auch ohne New York City. Mietwagen anmieten kostet in New Jersey deutlich weniger als in New York (Stadt oder Bundesstaat) und zwei Busstunden vor New York dürfte Parkplatz ja kein Problem sein. Am Wochenende kann man auch mal riskieren, mit dem Auto in die Stadt zu fahren, vorher Parkmöglichkeiten abchecken. Vielleicht gäbe Auto auch die Möglichkeit zu einem Pendlerbahnhof zu fahren, der besser angebunden ist.

Schau Dir erstmal diese Alternativen an und stell Dir dann nochmal die Frage nach Ausweichhotel.

Antwort
von Roetli, 2

Das kommt ganz darauf an, wo in New Jersey die Übernachtungsmöglichkeit ist! Der Bundesstaat ist zwar einer der kleinen in den USA, aber wenn Ihr Euch NYC und da vor allem Manhattan als eigentliches Reiseziel vorgenommen habt, sind zwei Stunden ÖPNV und das mind. 2 täglich schon eine Menge... Und wie Anhalter schon schrieb, so richtig flächendeckend bzw. 24-h-mäßig kann es da außerhalb von vielleicht Hoboken, Newark oder Secaucus Fehlanzeige sein!

Ich weiß ja nicht, wie lange Ihr bleiben wollt und welche Ansprüche Ihr habt. Ich übernachte in NYC immer sehr günstig über airbnb.de oder 9flats.com (private Zimmer bzw. Appartment) und habe da superschöne und günstig gelegene Unterkünfte!

Antwort
von Reisemelly, 2

Weder noch. New York geht eigentlich nur mit Hotel in Manhattan. Sonst hat man nur Fahrerei. Auch würde ich die Reise nicht unsinnig verkürzen. Eine knappe Woche braucht es schon, um die Stadt halbwegs kennenzulernen. Dann lieber ein Hotel in Randlage Manhattans statt Central Park buchen oder etwas länger sparen.

Kommentar von Nightwish80 ,

Der vorteil eines zentraleren hotels ist auch, das man mal schnell ins hotel kann, um sich die aus ruhen zu können, wenn die füsse qualmen.

eine woche ist ne gute zeit für ne nyc reise.

Antwort
von Revolera, 3

Da solltest du dich schlau machen wo in New Jersey das Appartement liegt und wo sich die nächste Bushaltestelle befindet. Wir waren schon in New Jersey im Hotel, fuhren morgens mit dem Hotelshuttle nach Manhatten (Dauer ca. 20 Min zum Time Square), abends fuhren wir mit dem Linienbus zurück, dauerte rd.40 Minuten. Kann also absolut attraktiv sein. Ist es allerdings weiter weg mit jeweils 2 Stunden wäre mir das zuviel.

Antwort
von Nightwish80, 2

Hallo,

Wenn es kostenlos ist, dann würde ich es machen. Bleibt doch dafür länger. dann macht ihr das was ihr nicht schafft am nächsten tag. hotels in manhattan sind schweinisch teuer. Ich war erst dort.

der flug nach nyc kostet nicht die welt.

klar letztendlich müsst ihr wissen was euch lieber ist und ihr geld übrig habt, ist es in manhattan zu übernachtem sehr bequem.

schau mal in dieses forum: www.nyc-guide.de die können dir einiges über die verbindungen nach new jersey sagen und dir auch guten rat geben.

ps: wenn ich die möglichkeit hätte wieder hin zu fliegen, ich würde es sofort machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten