Frage von GGerda, 314

Airberlin: Flugzeug flog ab obwohl ich eingecheckt war

Hallo an Alle! Ich hatte meinen Flug für heute (25.11.14) um 8:35 Uhr bei Airberlin gebucht und am Vorabend online eingecheckt. Auf dem Weg zum Flughafen bekam ich eine SMS, dass der Flug auf 9:30 Uhr verschoben wird und am Flughafen angekommen war zunächst keine Änderung der Flugzeit erkennbar. Für alle Fälle bin ich trotzdem zum Gate und auch schon auf dem Weg dorthin habe ich immer wieder kontrollier ob sich bei den Gates etw ändert. Am Gate angekommen wird angezeigt, dass der Flug jetzt doch erst um 10:25 Uhr abfliegt. Nachdem ich eine Stunde direkt am Gate gesessen bin ging ich mir einen Kaffee kaufen direkt bei dem Lokal keine Minute vom Gate entfernt. Um 9:40 geh ich zum Gate und merke, dass niemand mehr da ist und auch der Monitor ist ausgeschalten. Laut Mitarbeitern des Airberlin ist der Flug doch um 9:30 abgeflogen. (Um 9 Uhr bevor ich Aufstand, um Kaffee zu holen hatte ich nochmal auf den Monitor geguckt worauf zu dieser Zeit noch 10:25 Uhr stand). Laut dem sehr unsympathischen und unhöflichen Mitarbeiter bin ich selber schuld, denn die anderen 135 Passagiere haben es ja auch mitgekriegt und außerdem wurde es ja eh durchgesagt (angeblich). Naja aus der Diskussion heraus merkte ich, dass die Änderung der Flugzeit anscheinend durchgesagt wurde aber soweit ich weiß müssen sie doch eine Person die eingecheckt hat auch ausrufen lassen. Daraufhin meinte der Mitarbeiter "die Kollegin sei ja noch mal sogar vom Gate raus u d hat gerufen" .. Da denke ich mir nur sind wir im Kindergarten oder was. 1. Sie kommt mal kurz bissi vor hinter ihrem Pult und ruft und ich soll das -obwohl der Kaffeebereich sehr nach dennoch sicherlich nicht in solch einer hörweite-mitkriegen und 2. was ist das bitte für eine Unprofessionelle Art einen Passagier auszurufen vor allem wenn sie wissen Sie haben die Zeit doch auch noch so kurzfristig wieder vorverlegt. Nun bin ich echt verärgert und aber auch verzweifelt, da ich arme Studentin eigentlich heute für Arbeit noch eingeteit war und diese nicht antreten kann und weil ich auch auf extrakosten sitze. Habe ich da Chancen, wenn ich mich bei der Fluggesellschaft beschwere oder ist das wirklich meine schuld?

Antwort
von tauss, 314

Sie müssen NICHT ausrufen lassen. Ich saß übrigens auch mal am Frankfurter Flughafen und habe mich dort um alles gekümmert, nur nicht um den Abflug. Persönliches Pech. Alle hatten es mitbekommen. Nur nicht mein Gesprächspartner und ich. Sollte ich dafür jetzt die Lufthansa verantwortlich machen? Ginge wohl in die berühmten Hosen.... Lehrgeld! Buche es entsprechend ab und ärgere Dich (kurz) über Dich. Alles ANDERE ist vertane Zeit.

Kommentar von heima ,

Zu Zitat:

@testerer schreibt:: Also normalerweise hast du das "Recht" 2x aufgerufen zu werden.

  1. Dieses Recht gibt es doch nicht!!!°; ich drehe 'mal diese Statement um in:

  2. Er meint vielleicht Die Airline hat die Pflicht 2x aufzurufen, hören muss ich diesen Aufruf schon selbst

  3. Schwierig, schwierig das Statement von @testerer zu verstehen. MfG

Antwort
von Pfeiffi, 251

Sag uns auf jeden Fall Bescheid, was Airberlin geantwortet hat. Das wird sicher Einige interessieren.

Antwort
von AnhaltER1960, 222

Die meisten Beschwerden zu Air Berlin kommen ja, weil sie nicht fliegen. Nu fliegen sie mal, und schon isses auch wieder nicht recht.

Dürfte der teuerste Kaffee Deines bisherigen Lebens sein und hoffentlich auch bleiben. Chancen auf Erstattung sehe ich keine. Zu offensichtlich ist Dein Ausblenden aller Informationen, die zwischen 9 und 9 Uhr 30/(40) über die Lautsprecher und Monitore gegangen sind.

Antwort
von Revolera, 196

Also irgendwie klingt mir das alles etwas obskur - du schreibst du bist nur kurz Kaffeeholen ganz in der Nähe des Gates. Sorry - aber über 100 Passgiere brauchen wesentlich länger wie fünf Minuten um durch eine Tür zu gehen. Und wenn das Kaffee so nahe war wie du schreibst müsste schon auffallen dass da Leute an der Tür anstehen.

Und Ausrufen? Wenn du nicht hörst dass die Abflugszeit geändert hat hättest du auch nicht gehört wenn du ausgerufen worden wärst. Ich habe lange am Flughafen gearbeitet, die Erfahrung sagt mir dass mind. 80% der Leute gar nicht erst zuhören.

Trotzdem - melde dich bei Air Berlin, ein Versuch ist es wert. Ob du allerdings beweisen kannst dass am Gate 10:25 anstand ist die andere Frage.

Antwort
von moglisreisen, 174

Hola GGerda,

verdammt ärgerlich, aber ich würde an Deiner Stelle nicht lange durch irgendwelche Foren turnen (und somit Zeit vertrödeln), sondern umgehend eine Mail an Air Berlin schicken!! Das kannst Du direkt über das Kontaktformular: https://www.airberlin.com/de-DE/site/kontaktformular_a.php Schildere Deinen Fall, wie Du ihn uns geschrieben hast (unter uns: Vielleicht etwas kürzer und achte auf die Rechtschreibung, Angabe der Flugnr., Datum (also heute) und Flugstrecke). Und dann warte mal ab, was passiert.

Air Berlin hat - meiner Meinung nach - einen kompetenten (kulanten) Kundenservice - auch wenn man manchmal ewig in der Hotline hängt und telefonisch durchaus hartnäckig bleiben muss. In Deinem Fall aber unbedingt per Mail. Viel Erfolg und halt uns mal auf dem Laufenden!

Kommentar von Wimelima ,

Super Antwort - ich würde auch direkt handeln, hier holt man sich schlimmstenfalls viele verschiedene und manch unnötige Meinungen, die Dich nicht weiterbringen.

In der Regel ist es ein ziemlicher Aufwand, einen bereits eingecheckten Gast NICHT mitzunehmen, v.a., wenn Gepäck eingecheckt wurde, das muss ja wieder ausgeladen werden. D.h., eigentlich sollte man das mitbekommen, wenn man in der Nähe ist - tatsächlich rufen sie auch ab und an mündlich und persönlich aus.

Antwort
von Blnsteglitz, 148

Naja- 135 Passagiere bekommen es mit und eine nicht????

Da komme ich ins Grübeln und vermute mal..... du wirst nicht viel ausrichten können.

Kommentar von moglisreisen ,

Dein Grübeln nutzt der GragestellerIn herzlich wenig oder?;)

Antwort
von Penguin8, 139

Da gibts rechtlich keinerlei Ansprueche. Bleibt nur ueber Kulanz was zu versuchen. Der Flughafen ist auch nicht verpflichtet, persoenlich jeden Passagier ausrufen zu lassen. (auch wenn es oft geschieht) Und den Abflug nochmal zu verschieben, weil ein Passagier verschollen ist, haette weitreichende Folgen: Der "Slot" koennte komplett gestrichen werden, und der Abflug sich um weitere bis zu 4 Stunden verzoegern. So ein "NO SHOW" eines bereits eingecheckten Passagiers ist aus verschiedenen Gruenden folgenschwer fuer eine Airline. Es gab sogar schon Faelle wo nachtraeglich Forderungen fuer "Schadensbeteiligung" seitens der Airline gestellt wurden.

Antwort
von ManiH, 132

Nach deiner Aussage bist du um 9 Uhr am Gate aufgestanden um dir einen Kaffee zu holen, korrekt?? Du warst schon im Gatebereich?? Als du dann zum Kaffee holen gegangen bist, hast du dich dort beim Personal abgemeldet?? (Das machen wir immer, falls wir zB nochmal zur Toilette müssen!)

Was ich allerdings nicht verstehe ist; du hast zum Kaffee holen bei dem nur etwa 1 Minute vom Gate entfernten Lokal/Cafe vierzig Minuten benötigt?? Da ist dann doch.zu vermuten, dass du dort zum Kaffee trinken, Platz genommen hast und du hast wahrscheinlich nicht auf die Durchsagen geachtet.

Denn die Änderung der Flugzeit wurde mit Sicherheit durchgesagt und das mehrfach. Ausser deiner Person, sind ja auch offenbar Alle mitgekommen!! Es ist Niemand sonst stehen geblieben?

Du hättest ist zu vermuten auch wenn es erfolgt ist oder erfolgt wäre. wahrscheinlich auch die Durchsage/den Aufruf deiner Person nicht wahrgenommen bzw überhört.

Bei dieser Sachlage befürchte ich, hast du wohl keinerlei Chance auf Entschädigung und man wird dir das Versäumnis des Fluge anlasten.

Du kannst jedoch die Fluggesellschaft anschreiben, den Sachverhalt schildern und wenn sie dich nachweisbar nicht ausgerufen haben, auf Kulanz hoffen. Du kannst es über deine Rechtschutzversicherung versuchen, die Kosten einzufordern oder evtl. mit einem Rechtsanwalt, je nach Höhe der entstandenen Kosten.

Ich hoffe du hast Glück! MfG

Aber., dass du einen Rechtsanspruch hast bezweifle ich stark.

Kommentar von AnhaltER1960 ,
hast du dich dort beim Personal abgemeldet?

Sehr guter Verhaltenshinweis !

Antwort
von Frelino, 130

Auf jeden fall! Das klingt doch sehr unprofessionell alles. Rufe mal beim Kundenservice an!

Kommentar von Nightwish80 ,

der Kundenservice wird da nix machen.. wenn dann würde ich über ein einschreiben erledigen.

Kommentar von ManiH ,

Genau, aber am besten Einschreiben mit Rückschein, oder Fax mit Sendebericht oder Email mit Lesebestätigung.

Antwort
von testerer, 128

Also normalerweise hast du das "Recht" 2x aufgerufen zu werden. Aber nachzuweisen, dass sie es nicht gemacht haben wird schwierig, vermute ich mal :/

Kommentar von AnhaltER1960 ,

Ach, das "Recht" gibt es ? Und auf welcher Grundlage ?

Die kämen ja aus dem Quasseln gar nicht mehr heraus, ständige Lautsprechenansagen. Es werden doch meist nicht mal mehr die Flüge, die zum Boarding anstehen, ausgerufen.

Kommentar von heima ,

Zu: Du hast das Recht: Das ist doch eine falsche, sehr umstrittene Antwort! Denn: Hast du einen Vertrag mit der Airport-Betriebsgesellschaft (die ja ausruft) abgeschlossen? Ich vermute nein! MfG

Antwort
von heima, 110

Hast auch die grün blinkenden Bording-Lampen nicht gesehen? Auf den Kosten wirst du vermutlich sitzen bleiben! MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten