Frage von althaus, 51

5 Tage Paris oder London mit der 13 jährigen Tochter?

Sie kann kein französisch, dafür aber englisch. Die Frage ist von welches Stadt hat sie mehr wenn sie shoppen gehen will? Reisezeit wäre Pfingsten 2015.

Antwort
von Hasenherz, 49

In Paris spricht man nicht so gut englisch, also wäre das schonmal ein Grund, London vorzuziehen. Ausserdem gibt es da flippige Flohmärkte und Shops, und das Wetter kann um Pfingsten herum sogar richtig angenehm sein. Also, auf jeden Fall London, falls es um eine Abstimmung geht. Und sich dann von der 13jaehrigen leiten lassen, Spass garantiert, English improved.

Antwort
von Wimelima, 48

Hallo, ich würde sofort und immer zu London raten - zum einen liebe ich diese Stadt und von Paris halte ich nicht sooo viel...zum anderen geb ich Sannemann Recht, ohne Französisch zu können, ist es noch schwieriger, dort einzusteigen.

In London gibt es soooo viel zu sehen. Zum einen die Dinge, die die kids aus dem Englischbuch kennen. Zum anderen all die hippen, szenigen Ecken, die 13jährige auf alle Fälle toll finden. Ich war mit meinem damals 11jährigen Sohn in London, der war auch begeistert...obwohl er nicht so der begeisterungsfähige Typ ist - und mit 13 sind die eigenen Kinder das sowieso nicht mehr:-), oder? Sie wird sicher von Mme Tussauds begeistert sein - auch wenn man das als Erwachsener eher anstrengend findet. London Eye in Abendstimmung ebenfalls. Und dann z.B. einen laangen vormittag in Camden, das ist Sonntags ein einziger Markt - zwar mittlerweile sehr touristisch, aber auch kultig. Die Kings Road und Kensington High Street zum Shoppen (wenn Ihr z.B. im Lancaster Hall Hotel bei der Paddington Station unterkommt), da sind auch dann nicht ALLE Touris...und nicht nur die üblichen H&M u.ä. Covent Garden ist auch ganz eigen und hübsch zum Bummeln. Notting Hill auch sehr typisch und hübsch und man ist schnell im Grünen, wenn man mal verschnaufen will. Und wenn Du dann vielleicht noch ein Musical mit ihr anschaust, will sie sicher unbedingt wieder hin.

Antwort
von BeKa770, 47

Ich war schon in beiden Städten und zum Shoppen war London definitiv besser. Kann mir gut vorstellen, dass ihr zum Beispiel so ein offensichtliches Ziel wie der Camden Market echt gut gefällt.

Antwort
von Tadddel, 51

Ich denke auch, dass London die bessere Wahl ist. Wobei ich das sicher nicht vom Shoppen abhängig machen würde ;-) London hat einfach an Sehenswürdigkeiten mehr interessantes zu bieten finde ich und die Stadt hat einen ganz anderen Charme als Paris (obwohl ich Paris auch schön finde) Shoppen kann man in beiden Metropolen sicherlich gleich gut ;) Das mit der Sprache ist natürlich auch ein Argument, das kann einem Schüler richtig gut tun, wenn er es schafft sich in einem fremden Land selbst zu verständigen :)

Antwort
von Sannemann, 44

ich würde schätzen, daß London einer 13jährigen besser gefällt. Das hat schon allein was mit der Stimmung in der Stadt zu tun. Paris dürfte auf ein Mädchen dieses Alters, vor allem, wenn sie die Sprache gar nicht spricht, eher abweisend und steif wirken. Kommt natürlich immer auf die Persönlichkeit an, aber generell ist London lockerer, weltoffener, die Menschen auch freundlicher, mal ganz pauschal gesprochen jetzt. Einzelerfahrungen können natürlich immer abweichen.

Antwort
von ManiH, 41

Eigentlich hast du dir die Frage schon selbst beantwortet. Deine Tochter schreibst du kann gut Englisch, dann nichts wie ab ins quirlige London. Das ist auch eine Stadt für junge Leute und zum Shoppen ein Paradis

Du wirst es merken wenn du sie müde und gestresst, von einen Shop zum dem anderen Shop begleitest und sie immer noch nicht genug hat.

Denn alleine mit 13 Jahren in einer fremden Stadt, egal wo und trotz guter Sprachkenntnisse, würde ich sie nicht laufen lassen. Aber das ist meine persönliche Meinung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community