Frage von 12021985, 53

3 Wochen backpacking Südostasien - wenig Tourismus, Kultur, Natur, Strand

Hallo allerseits,

Wir waren 2013 das erste Mal auf Fernreise mit Rucksack unterwegs und zwar in Thailand. Das Land war zum Starten sicher optimal da überall englisch gesprochen wird, aber Mitte Februar für unser Empfinden einfach zu überlaufen von Touristen.

Nun wollen wir Ende diesen Jahres oder nächstes Jahr nochmal weiter weg fahren, bevorzugt wieder Südostasien - habt Ihr Tipps zu den unterschiedlichen Ländern?

Wir können uns momentan kaum entscheiden, Kriterien wären dass touristisch weniger los ist, wir Natur & Badeurlaub vereinen können und viel unter der Landbevölkerung sind, nach Möglichkeit mit Bahn oder Bus das Land bereisen.

In der engeren Auswahl sind vorerst Vietnam+Kambodscha & Indonesien.

Danke Euch schonmal!

Antwort
von SvenH, 45

Hey, ich kann Dir auf jeden Fall empfehlen Dich, egal für welches Land Du Dich letztendlich entscheidest, vorort genauer mit den Angeboten der "Stay another Day" Organisation zu befassen. Da sind unendlich viele kleine Einrichtungen mit sozialem Charakter vereint und bieten eine Vielzahl von interessanten Dingen, die einem einen einzigartigen Einblick in Land und Leute und in die Kultur des Landes bieten. Das Angebot reicht von Homestays, zu Cafés, Restaurants, Hotels bis hin zu mehrtägigen Ausflügen.

Der Grundgedanke ist es, mal "einen Tag länger an einem Ort" zu verweilen und genauer hinzuschauen, wie es vorort genau aussieht. So betreiben ehemalige Straßenkinder Cafés in Vietnam, arbeiten Witwen in Schneidereien und stellen einheimische Handarbeiten her oder es gibt Mahout Programme bei denen man mit ehemaligen Arbeitselefanten Zeit im Dschungel verbringt.

Derartige Programme abseits der ausgetrampelten Touristenpfade habe ich persönlich vorort in Laos, Vietnam und Kambodscha gefunden.

Zu Inonesien kann ich Dir diesbezüglich leider nichts sagen.

Wünsche schonmal eine eindrucksvolle Reise!

Antwort
von Sannemann, 44

Anhand Eurer Vorgaben Natur + Kultur, Bademöglichkeit, touristisch nicht so erschlossen bzw. nicht überlaufen, viel unter Landbevölkerung, würde ich Euch empfehlen, Euch mal näher mit den Philippinen zu beschäftigen, als Einstieg vielleicht Cebu. Allerdings habe ich keine eigenen Reiseerfahrungen dorthin, sondern kenne lediglich die Berichte von Bekannten, und das hörte sich so an, als könnte das genau das sein, was Ihr sucht.

Natürlich gibt es Warnungen des Auswärtigen Amtes, die gibt es aber für Indonesien und insbesondere für Kambodscha genauso.

Kommentar von Roetli ,

DH - und auch Malaysia wäre unter den gegebenen Gesichtspunkten zu überlegen!

Antwort
von bohorok, 38

ja, ich kann dir auch sumatra wärmstens empfehlen . von medan aus nach BUKIT LAWANG , denn dort angekommen hat man schon ein ganz tolles urlaubsfeeling. dschungel, rafting ......und viele wilde tiere. das dorf bukit lawang ist optisch sehr schön, denn mitten durch das dorf fliest der bohorok river. der fluss ist die natürliche grenze zum gunung leuser nationalpark. danach vielleicht zum toba-see ( auch sehr beeindruckend) und dann vielleicht von dort aus nach aceh ( genauer nach KETAMBE) . ketambe liegt am alas river und dort triffst du sicherlich nur ganz ganz wenige touris. orang utans und heisse quellen im dschungel sind dort das highlight. vor allem ist sumatra ein super billiges reiseland.

Antwort
von etxis88, 30

Hey,

kann dir Vietnam ans Herzen legen (war letztes Jahr für drei Wochen dort)

Sind von Hanoi nach Saigon gereist.

Traumhafte Strände, nette Leute, einfach zu bereisen, unglaubliche Natur und vorallem sehr viele Sehenswürdigkeiten.

Vorallem ist nach noch nicht so überlaufen wie Thailand und man findet nicht an jeder Ecke einen McD!

Wenn du dich für Vietnam entscheidest kann ich dir gerne Infos und Tipps für deine Routenplanung geben.

Gruß und schöne Reise

Kommentar von Roetli ,

Als Ergänzung http://www.weltwunderer.de/category/vietnam-2012/ und .weltwunderer.de/vietnam-licht-und-schatten/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community