Frage von asterix1, 346

10 Tage Salalah / Oman Lohnt sich Abstecher von max. 2 Tagen nach Muscat?

Sind über Weihhnachten 10 Tage in Salalah und überlegen ob es sich lohnt davon 2 Tage in Muscat zu verbringen. Wenn Ja , ist es besser den Flug und das Hotel von hier aus zu buchen oder vor Ort. Kann mir jemand sagen wieviel Zeit man für die Fahrt bis zum Flughafen in Salalah und in Muscat einplanen muss. Der erste Flug geht ca um 4 Uhr der 2te erst um 11, Rückflug wäre entweder um 20 oder ca 22 Uhr möglich. Was würdet ihr empfehlen ? Welches Hotel in Muscat ? Und was kann man in dieser kurzen Zeit in Muscat alles anschauen ? Bin für jeden Tipp und Info dankbar Gruss asterix1

Antwort
von Roetli, 335

Über Weihnachten ist im Oman Höchstsaison, im Nord-Oman besonders! Auf jeden Fall solltet Ihr eine Übernachtung schon jetzt buchen - wenn überhaupt noch was Vernünftiges zu bekommen ist!

Beide Flughäfen sind sehr citynah - es käme aber in Muscat darauf an, wo Ihr ein Hotelzimmer findet! Da kann es schon mal eine Anfahrt von 20-30km werden, in die Hotels in der Bar al Jissah-Bucht auch fast 50km! 'Muscat' ist ja nur eine ganz kleiner Teil der Capital Area, die sich über fast 80 km am Meer entlang zieht. Der Flughafen liegt im Stadtteil Seeb. Von dort nach Qurum oder Ruwi, wo die meisten Hotels sind, sind es etwa 30 Min. mit dem Taxi, nach Muscat etwa 10-15 Min. mehr - je nach Verkehr kann es aber auch ganz anders aussehen.

Für zwei Tage gäbe es in Muscat genug zu sehen, je nachdem, an welchen Wochentagen Ihr dort wärt. Ihr solltet nicht Do+Fr für einen Ausflug nutzen, denn an diesen Tagen kann man die große Sultan.Quaboos Moschee nicht besuchen - das große Highlight in der Capital Area (an anderen Tagen auch nur vormittags!). Manche Museen sind geöffnet, manche nicht. Empfehlen könnte ich Euch das 'Bait al Zubair', ein kleines, aber sehr schön gemachtes privates Museum. Dort kann man in überschaubarer Zeit einen guten Eindruck von der Geschichte des Sultanats und der Sultans-Familie, den verschiedenen Landesteilen und deren Trachten und der Stammeskultur im Oman bekommen. Fußläufig ist von dort aus das Palast-Areal zu erreichen, was ganz interessant ist. Im Nachbar-Stadtteil Mutrah gibt es einen sehr authentischen Souq und auch einen hübschen Fischmarkt - aber beides gäbe  es auch in Salalah (dort vor allem den Weihrauch Souq!)! Im neuen Opernhaus in Qurum gibt es interessante Führungen, da müßtet Ihr evtl. über Euer Hotel in Salalah Plätze buchen lassen - sind kurzfristig kaum zu bekommen. Ein schöner Ausflug per Taxi von der Capital Area wäre auch in die Bar al Jissah Bucht. Dort kann man entweder in einem der Shangr-La-Hotels mittags einen Lunch bekommen oder im kurz vor dem Hotel liegenden Oman Dive Center - dort sitzt man auch schön auf der Terrasse fast direkt am Meer. Die Fahrt dorthin geht durch eine tolle Berglandschaft und auf der Rückfahrt könntet Ihr im weltberühmten Al Bustan Hotel für einen 'High Tea' in der beeindruckenden Lobby Halt machen.

Sehr schön wäre auch die  Al Zawawi Moschee (die beim Interconti - es gibt nämlich wei!), die darf man aber normalerweise nur außen besichtigen. Ein zauberhaftes kleines Stückchen 1001 Nacht!

Auch eine Fahrt durch das Regierungs- und Botschaften-Viertel kann interessant sein, da wäre es aber gut, wenn Ihr einen gut Englisch sprechenden Taxifahrer hättet, der sich auskennt, oder gleich einen Guide engagiert.

Ausflüge von Muscat aus gibt es viele, aber dafür wären dann zwei Tage viel zu wenig - eigentlich wäre besser, Ihr hättet 10 Tage in Muscat und wolltet 2 Tage nach Salalah :-)

Falls Ihr noch Fragen habt, meldet Euch.


Kommentar von asterix1 ,

Hallo Roetli

Recht herzlichen Dank für deine ausführliche und hilfreiche Antwort. Ich weiss, dass wir es besser umgekehrt gemacht hätten, aber haben da für diese Zeit nichts Passendes gefunden. Nun nochmals eine Frage an dich: Flugmässig steht ein Abflug Salalah um 4 Uhr 55 oder aber erst wieder um 11:10 zur Auswahl. Ich würde tendenziell eher den um 4:55 nehmen um möglichst viel Zeit in Muscat zu haben, aber weiss nicht, ob ich um 7 Uhr morgens bereits viel anschauen kann. Was meinst du ? Was würdest du uns empfehlen ?

Kommentar von Roetli ,

Stimmt, 7h ist früh - aber keine Sorge, die Zeit bringt Ihr rum :-), 11.10h ist eindeutig zu spät, die Moschee ist nur bis 11h geöffnet.

Ihr könntet z.B. vom Flughafen direkt zum superschönen und -teuren Hotel CHEDI fahren und dort frühstücken (7-10h). Ist zwar auch nicht billig, aber man kann sich im Foyer und dem Garten davor oder danach ein wenig an diesem wunderschönen Platz umsehen. Die große Moschee, vom Flughafen aus in etwa 15 Min., vom Chedi aus in etwa 5 Min. zu erreichen, öffnet um 8.30h - das wäre eine schöne Zeit, um sie zu besichtigen. Vor allem die Blumenpracht ringsum ist zu der Zeit noch schön frisch und farbenfroh! Normalerweise ist man mind. eine Stunde im ganzen Komplex unterwegs, danach steht Euch dann die Stadt sowieso offen! Abbaya und Schal bekommen Frauen am Eingang geliehen, Männer dürfen nicht in kurzen Hosen hinein, Sandalen sind kein Problem! http://sultanqaboosgrandmosque.com/

Etwas anderes wäre, gleich vom Flughafen zum Fischmarkt nach Mutrah zu fahren - so früh am Tag gibt es dort am meisten zu sehen. Es ist halt nicht jedermanns Sache mit nüchternem Magen :)! Ich weiß nicht, ob der Neubau jetzt schon fertig ist, das wäre dann auch noch eine architektonische Sehenswürdigkeit - aber auf dem  'provisorischen' gibt es auch genug zu sehen! Schräg gegenüber wäre das Museum 'Bait al Baranda', interessant mit viel Infos auch über die geologische Entwicklung (hat auch ein nettes Café mit Kleinigkeiten zum Frühstück), ein Stück weiter die Corniche entlang kommt man zum Souq und im Nachbarort Muscat wäre das 'Bait al Zubair' - all das öffnet so gegen 9h.

Falls Ihr übernachtet, kommt es darauf an wo Ihr ein Hotel findet. Auch dann wären evtl. frühe 'Aktivitäten' auf dem Weg dahin schon sinnvoll, damit Ihr später nicht wieder zurück zu den Sehenswürdigkkeiten müßt!

Viel Spaß in meinem absoluten Lieblingsland und viele nette Kontakte!

Kommentar von asterix1 ,

Danke dir für die Infos. Habe nun den frühen Flug gebucht. Was ich nun so beim Lesen aller Beiträge bzgl Muscat festgestellt habe, ist, dass man entweder ein Mietauto braucht oder aber doch recht viel fürs Taxi liegen lässt. Lohnt sich für 2 Tage ein Mietauto und ist es problemlos dort zu fahren? Ist die Beschilderung lesbar oder in arabischer Schrift ? Reicht der deutsche Führerschein oder muss es ein internationaler sein.Oder kann man für die 2 Tage einen privaten Guide mit Auto zu einem bezahlbaren Preis buchen ? Wenn ja hast du mir da vlt Adressen. Sorry dass ich so viel frage, aber ich finde in dieser Hinsicht wenig Info im Netz.

Kommentar von Roetli ,

Leider - ohne Auto ist man aufgeschmissen im Oman, auch in den Städten! Es gibt zwar sehr günstige Sammeltaxis, aber da ist man ohne Arabisch- oder zumindest Hindi-Kenntnisse verloren. Es ist auch nicht so einfach, als Neuling deren Procedere zu durchschauen!

Ich finde, Taxis sind sooo teuer nicht, aber man kann auch gut mit einem Leihwagen zurecht kommen. Die Straßenschilder sind fast die gleichen wie hier, ein paar wenige gibt es zusätzlich - die aber selbst erklärend. Ein Mietwagen der kleinsten Klasse (die Capital Area hat sehr gute Straßen) ist ausreichend, die Kosten dafür sollten sich in Grenzen halten! Benzin ist überdies sehr billig, etwa 25 Cent/Liter. Es könnte sein, daß so früh am Morgen nicht alle Anmietstationen schon geöffnet sind - also bei der Reservierung darauf achten. Mieten kann man über die üblichen REntal-Firmen, über billiger.mietwagen oder ähnlichen - aber Preise, Abholzeiten und Konditionen gut vergleichen!

Es ist nur nicht so einfach mit Stadtplänen oder einem Navi etwas zu finden - die englischen Deskriptionen der arabischen Namen sind oft in mehreren Varianten vorhanden :-), aber wenn man sich da ein wenig bemüht, geht das. Überdies liegen alle die Plätze, die ich Euch genannt habe, nahe der Haupt-Durchgangsstraße der CA! Und sonst - einfach fragen! Es findet sich überall jemand, der Englisch spricht und behilflich sein wird! Und bei ein bißchen verfahren seht Ihr noch das eine oder andere mehr :-)

Ansonsten könnte man mit einem Taxi zur Moschee und danach nochmal zum Flughafen fahren - Wartezeit wird dort oft nicht berechnet (aber vorher fragen!). Den Leihwagen kann man sich oft auch gleich ins Hotel bestellen, kostet aber meist extra.  Vollkasko-Versicherung abschließen oder mit einer Kreditkarte bezahlen, die das beinhaltet! Ja, man braucht einen internationalen Führerschein - wird bei der Anmietstation im Flughafen meist nicht verlangt, aber im Schadensfall von der Polizei. Das Fahrverhalten ist eigentlich nicht so schlecht, deutlich besser als z.B. in anderen arabischen Ländern. 

Ich kann Dir im Moment leider keinen Kontakt für einen private guide geben. In der Ankunftshalle am Flughafen gibt es aber ein paar Schalter, die sowas anbieten - einfach nach den Preisen fragen!

Kauft oder leiht Euch den Oman-Reiseführer von Peter Franzisky, da steht auch der eine oder andere Tipp dafür drin. Auch auf der Website seines Reisebüros gibt es einiges Interessante (speziell auf den Seiten für Individualreisende) www.bedu.de

Unbedingt an die Speed Limits halten, sind viele Blitzer überall in der Stadt!!!

Kommentar von asterix1 ,

Sorry habe noch ne Frage. Würdest du die Besichtigungstouren bereits von Deutschland aus buchen oder eher vor Ort. Frage weil, jede Tour die ich anschaue zwischen 50 und 170 Euro pro Person kosten, was ich doch etwas teuer finde.Wenn wir in Salalah 1 1/2 Tage und in Muscat 1 1/2 Tage buchen sind wir locker bei 800 Euro ? Frage mich, ob ein Mietauto und dein empfohlener Reiseführer (hab ihn gekauft) nicht doch eher Sinn machen. Kennst du Salalah und was würdest du dort als absolutes Muss an Touren empfehlen ? Frage da wir ja nur knapp 10 Tage im Oman sind und auch etwas Erholung benötigen. 

Kommentar von Roetli ,

Wie ich schon im vorherigen Kommentar geschrieben hatte, ist ein Mietwagen in jedem Fall günstiger als ein privater Guide.

Der Oman ist kein billiges Reiseland und da Ihr wohl einen deutsch-/englischsprachigen Guide haben wollt, sind die Preise eben entsprechend.

Schade, daß Ihr in Salalah seid und nur so kurze Zeit in den Nordoman fahrt - der ist natürlich unvergleichlich spannender und vielfältiger als das Dhofar. Anzuschauen gibt es aber auch dort einiges, vor allem der Weihrauchmarkt in der der Altstadt ist sehenswert und dazu natürlich ein Ausflug zu den Weihrauch-Bäumen. Da bietet aber Euer Hotel bestimmt irgendwelche Packages an. Irgendwelche 'Must Sees' kann ich Euch nicht empfehlen, da hat ja jeder andere Schwerpunkte. Aber wenn Ihr den Reiseführer habt, solltet Ihr einfach mal schauen, was Euch so anspricht.

Grundsätzlich sind halt 10 Tage so gut wie nichts für dieses Land, vor allem, wenn man auch noch 'Badeurlaub' machen möchte. Meine Gäste haben für den ganzen Oman in aller Regel 3 Wochen gebucht (mit nur ein paar Tagen Badeurlaub) oder mind. 2 Wochen allein für den Norden Da es dort einige sehr schöne Hotels mit tollen Pools gibt, ist für die der 'Badeanteil' nie so wichtig gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten